Die Qualität der Stadt – DQDS 2016

DQDS at bauhaus reuse, Berlin, 2016, © zukunftsgeraeusche

Die Gesprächsreihe Die Qualität der Stadt (DQDS) befasste sich mit der Frage nach der Qualität von Stadt und Architektur als gebauter Lebensraum. Was sind städtische Qualitäten, wie lassen sie sich erkennen, erschaffen und erhalten? Die Stadt ist nicht nur das Gebaute, vielmehr sind es die Prozesse ihrer Entwicklung und das Zusammenspiel aus gebauter Umwelt und den Strukturen und Angeboten, die sich darin und dazwischen entfalten können, die eine gute Stadt ausmachen.

Die Reihe, in einer Kooperation von Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung und zukunftsgeraeusche, hat das gemeinsame Projekt bauhaus re use und die Auseinandersetzung über das Erbe und den Umgang mit der Moderne zum Anlass genommen, komplexe Themen der Stadtentwicklung sowohl aus einer fachlichen als auch gesamtgesellschaftlichen Perspektive zu verhandeln. Ort der Gespräche mit geladenen Experten und Publikum war das temporäre Gebäude bauhaus re use  auf dem Gelände des Bauhaus-Archivs. Als Fortsetzung und aufbauend auf den drei Eröffnungsthemen aus dem Jahr 2015 (Stadt und große Siedlungen, Die Moderne der Stadt sowie Stadt und Kultur) wurden im Oktober und November 2016 in Kooperation mit der Architektenkammer Berlin zwei weitere Diskussionsveranstaltungen zu den Themen Standards und Planungskultur durchgeführt.

The Quality of the City – DQDS 2016

© Markus Henneke

The discussion series The Quality of the City (DQDS) dealt with the question of the quality of city and architecture as a built habitat. What are urban qualities, how can they be recognized, created and preserved? The city is not just the built, but the processes of its development and the interplay of the built environment and the structures and offers that can unfold in and between them that make up a good city.

The series, co-authored by the Bauhaus Archive/Museum of Design and Future Noise, took the joint project bauhaus re use and the debate on the heritage and the handling of modernity as an opportunity, to negotiate complex topics of urban development both from a professional as well as a societal perspective. The place of talks with invited experts and the public was the temporary building bauhaus re use on the grounds of the Bauhaus Archive. As a continuation and building on the three opening themes from the year 2015 (city and large settlements, the modernity of the city as well as city and culture) two further discussion events on the topics standards and planning culture took place in October and November 2016 in cooperation with the Berlin Chamber of Architects.